Welches Pulver für Espressokocher ist das beste?

Das Pulver für Espressokocher ist eines der wichtigsten Variablen bei Ihrer Perfektionierung IhrerEspressokocher Pulver Espressoerfahrung. Füllgrade mit Wasser und Kaffeepulver und Hitze, sowie die schnelle Entnahme nach Beendigung des Kochvorgangs sind wichtige Parameter aber das richtige Kaffeepulver zu finden, ist natürlich eine Grundvoraussetzung. Nicht nur das, sondern auch der richtige Mahlgrad spielen eine Rolle. So sehr, dass die meisten, die länger herumprobiert haben, um Ihr Ergebnis zu optimieren, früher oder später eine eigene Kaffeemühle in Betrieb genommen haben.

Nehmen Sie ganz fein gemahlenes Kaffeepulver nur, wenn Sie nichts dagegen haben, wie bei einem mit einer original Mokkakanne gekochten Espresso, etwas Kaffepulver mit im Kaffee zu haben. Ab Tschibo Mahlstufe 5 bleibt der Kaffee vollständig im Einsatz zurück

Geeignete Kaffeesorten für leckeren Espresso aus Ihrem Espressokocher

Logischerweise sind als Kaffee – Pulver für Espressokocher oft die als “Espresso” oder “Mokka” ausgezeichneten Sorten die Besten. Es gibt da eine riesen Vielfalt und wir können nur mal einige Hersteller nennen, die jeweils mehrere Sorten Espressokaffee anbieten und auch jeweils mindestens eine koffeinfreie Version Decaffeinato:

  • Illy
  • Kimbo
  • Lucaffe
  • Mauro
  • Hausbrandt
  • New York
  • Caffe New York
  • Nannini
  • Pellini

Diese Liste ist natürlich bei weitem nicht vollständig. Auch muss man sagen, dass auch Kaffeesorten, die weder als “Espresso” noch als “Mokka” ausgewiesen sind, sehr gut geeignet sein können. Etwa von

  • Filterkaffee

Auch “Bio-Espresso”, sowie “Fair Trade” werden gelegentlich angeboten und wir empfehlen ausdrücklich, diese Optionen auch zu testen.

Schließlich muss man auch zugestehen, dass die Geschmäcker individuell unterschiedlich sind und das ist auch gut so. Ein Espresso, der für den einen vielleicht gerade mal mittelmäßig ist, kann für einen anderen eine himmlische Offenbarung sein.

Deswegen werden Sie auf der Suche nach IHREM Optimum wohl um etwas Experimentieren nicht herum kommen. Aber gerade das ist ja auch ein Teil der “Faszination Espresso”.